Focused Painting













Es gibt eine Stimme, die keine Wörter verwendet. Hör zu.

                                             Rumi

"Internal Family Systems und Focused Painting - erste Begegnungen" - Online

Einführungskurs zum Kennenlernen des "Internal Family Systems"-Modell

6 Abende/jeweils 2 Stunden
Termine: 13.01./20.01./27.01./03.02./10.02./17.02.2025 18:30 - 20:30 Uhr
Preis: 200 Euro



 Im Rahmen dieses Kurses geht es um ein Kennenlernen des IFS-Modells in kurzen Theorieeinheiten und um eine erste Kontaktaufnahme mit den eigenen inneren Teilen durch praktische Übungen. Dieses Onlinegruppenangebot ist für Menschen, welche ihre Innenwelt und die zugehörigen Dynamiken mit Hilfe des IFS-Modells kennenlernen möchten. 

 „Focused Painting" ist angewandte Achtsamkeit, vergleichbar zu Meditationspraktien, dabei wird sichtbar gemacht, was erlebt wird. Indem wir uns "ein Bild machen", wird die Theorie des IFS-Modells greifbarer und nahbarer. 

Elemente des Gruppentreffens ist die theoretische  Vermittlung des Modells nach Richard Schwarz, Meditationen, gemeinsame Kreativübungen sowie Austausch in der Gruppe. 


Künstlerische Vorerfahrung ist nicht erforderlich.

"Focused Painting and more" - Online

"Parts Date Night" für Menschen mit IFS-Vorerfahrung



4 Abende/jeweils 2 Stunden
Termin: 18.02./25.02./04.03./11.03.2025 18:30 - 20:30 Uhr
Preis: 120 Euro



Im Rahmen von IFS-Arbeit entsteht häufig ein erster Kontakt zu inneren Teilen, welcher dann gepflegt werden will. Es braucht Verabredungen um entstehende Beziehungen zu pflegen und zu stärken. Dieses Onlinegruppenangebot ist für Menschen, welche ihre Innenwelt und die zugehörigen Dynamiken mit Hilfe von "Focused Painting" (einfache Mal- oder Zeichenübungen in Kombination mit Körperwahrnehmung) kennenlernen oder weiter erforschen möchten. 

Über geführte Meditationen lauschen wir zeichnend und malend nach innen. „Focused Painting" ist angewandte Achtsamkeit, vergleichbar zu Meditationspraktien, dabei wird sichtbar gemacht, was erlebt wird. Je nach persönlichem Interesse besteht die Möglichkeit, sich der Innenwelt auch schreibend oder fotographierend anzunähern.  So werden Teile und Konstellationen im inneren System nahbarer. Im Rahmen der wöchentlichen Treffen wird die Beziehung zu inneren Anteilen gepflegt und damit die Selbstführung gestärkt.

Basis ist das Modell des "Internal Family Systems", ein Grundverständnis des Modells ist Voraussetzung für die Teilnahme. Elemente des Gruppentreffens sind Meditationen, gemeinsame Kreativübungen sowie Austausch in der Gruppe. 


Künstlerische Vorerfahrung ist nicht erforderlich.